Garten Kalender

November

Schnitt:
Der Schnitt des Weins erfolgt im November / Dezember. Ein zu später Schnitt kann zu Blutungen führen. Dabei wird auf ca. 2 Augen eingekürzt und überflüssige Zweige entfernt.

Kälteschutz:
Frosthartes Gemüse wie versch. Kohlarten, Sellerie, Schwarzwurzel, Lauch und Pastinake kann weiterhin im Freien bleiben und noch geerntet werden.

Laub:
Wege und Rasen sind von Laub zu befreien. An vielen anderen Stellen ergibt sich daraus ein guter Humus (z.B. an Bäumen oder Sträuchern.)

Oktober

Sähen und Pflanzen:
Die Zwiebeln der Frühjahrsblüher sind im Oktober in die Erde zu bringen. Der Oktober ist auch eine gute Pflanzzeit für Rosen, Ziersträucher, Rhabarber und viele Obstbäume.

Ernte:
Das letzte Obst ist im Oktober langsam einzuholen. Sollten Apfel und Birne noch nicht ganz reif sein am besten im Keller nachreifen lassen. Schmeckt trotzdem noch! Abgesehen vom Wintergemüse sollte auch dieses noch geerntet werden bevor der erste nächtliche Frost kommt.

Kälteschutz:
Zweijährige Pflanzen sollten auf den Winter vorbereitet werden. Nicht winterfeste Knollen sollten jetzt herausgenommen und in einem trockenen, kühlem, luftigem Raum mit wenig Lichteinfall in den Winterschlaf gelegt werden.

September

Schnitt:
Kleine Zierbäume und Sträucher können im September zurückgeschnitten werden. Ebenso Staudensorten welche keinen besonderen Schutz im Winter benötigen. Obstbäume sollten, sofern noch nicht geschehen, an einem nicht-sonnigen aber regenfreiem Tag ausgelichtet werden.

Sähen und Pflanzen:
Salat und Radieschen können in den ersten Wochen noch gesäht werden. Gepflanzt werden können ebenso noch Kohlrabi, Blumenkohl als auch verschiedene andere Kohlsorten.

Kälteschutz:
Auch im September kann es in ersten Nächten bereits frostig werden. Vor allem Gemüsearten sollte nachts über geschützt werden. Besonders empfindlich sind unter anderem Spinat, Feldsalat, Chili, Zucchini und Paprika. Auch noch jungen Pflanzen sollte man einen besonderen Schutz angedeihen lassen.

August

Wie auch schon im Juli muss im August besonders auf ausreichende Bewässerung geachtet werden. Außerdem auf dem Plan stehen im August der Beschnitt von Sträuchern. Vor allem wintergrüne Sträucher wie Koniferen benötigen den letzten Schnitt vor dem Winter. Aufpassen sollte man auch auf Aprikosen und Pfirsiche. Diese wollen gepflückt sein, bevor sie überreif sind. Möchten Sie den Obstbäumen etwas gutes tun, beugen Sie mit Spurenelementen und Mineralien in dieser wachstumsperiode Krankheiten und Schimmel vor.

Schnitt:
Kleine Zierbäume und Sträucher können im September zurückgeschnitten werden. Ebenso Staudensorten
welche keinen besonderen Schutz im Winter benötigen. Obstbäume sollten, sofern noch nicht geschehen,
an einem nicht-sonnigen aber regenfreiem Tag ausgelichtet werden.

Sähen und Pflanzen:
Salat und Radieschen können in den ersten Wochen noch gesäht werden. Gepflanzt werden können ebenso
noch Kohlrabi, Blumenkohl als auch verschiedene andere Kohlsorten.

Kälteschutz:
Auch im September kann es in ersten Nächten bereits frostig werden. Vor allem Gemüsearten sollte nachts
über geschützt werden. Besonders empfindlich sind unter anderem Spinat, Feldsalat, Chili, Zucchini und
Paprika. Auch noch jungen Pflanzen sollte man einen besonderen Schutz angedeihen lassen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>