Gartenteich

Die Reinigung

Der Gartenteich sollte jedes Frühjahr gereinigt werden. Auch wenn der Teich oberflächlich betrachtet vielleicht noch sauber aussieht, sammeln sich am Boden doch Pflanzenreste, Laub und häufig auch andere Dinge, die in einem Teich so gar nichts verloren haben. Diese schleimige Schicht gilt es zu beseitigen. Sollte übermäßiger Algenbefall oder anderer Bewuchs festgestellt werden, gilt es diesen ebenfalls zu reduzieren.

Zur Reinigung wird der Gartenteich mit einer Gartenpumpe fast leer (nicht ganz leer) gepumpt. Sollten Fische im Teich sein, gilt es genug Alt-Wasser für diese stehen zu lassen, damit diese den Frühjahrsputz ungeschadet überstehen. Bitte je nach Größe der Fische beim absaugen des Wassers den Filter am Schlauchende nicht vergessen.

Teichfolie, Steine und Kies reinigt man, falls vorhanden, am besten mit einem Hochdruckreiniger. Sonst tut es ein scharfer Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch auch.

Teichpumpe

Eine Hauptaufgabe der Teichpumpe ist der Austausch von Wasserschichten oder auch die Bildung einer Strömung im Teich, damit das Wasser in Bewegung kommt, und dem Teich Sauerstoff von der Wasseroberfläche zugeführt wird. Die Leistung von teichpumpen bemisst sich in “Liter pro Stunde” und sagt aus, welche Wassermenge die Teichpumpe in der Stunde in Höhe der Wasseroberfläche fördert. Je höher das Wasser befördert werden muss, desto kleiner ist der Ausfluss.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>